Tipp 1

Die Mengenbilder und deren Zerlegungsbilder gründlich lernen!

Das ist die „Substanz“ des späteren Rechnens!

Cool bleiben, gründlich arbeiten und niemals Defizite anhäufen!

 

Tipp 2

Keine fixe Wochenplanung!  Flexibel bleiben!  Das Ziel ist ja bekannt!

Individuell voranschreiten – so schnell wie möglich und so langsam wie nötig!

 

Tipp 3

Würde dir in einzelnen Stunden eine Klassenteilung in zwei Gruppen helfen, die jeweils von dir und deinem*er Stützlehrer*in geführt werden?

 

Tipp 4 

Die Levels-Rechenkarten (siehe Zusatzmaterialen für MM4 auf dieser Homepage) können eine förderliche Ergänzung zum Schulbuch Mathemäuslein 4 sein.